Die Wurfplanung für 2021 steht fest:

Ab Mitte August erwarten wir unseren B-Wurf! 

Diesmal fiehl die Wahl auf den Powderpuff  "Haku", mit unter anderem amerikanischen Vorfahren. Er ist wieder ein Hund von meinen lieben Züchterfreunden Princes de la Roses
Der Rüde hat viele tolle Vorfahren, von denen ich im Laufe der Jahre einige kennen lernen konnte. Diese konnten neben wundervollen Charakteren, weitere erstrebenswerte Eigenschaften aufweisen.
Ich freue mich riesig auf diesen Wurf aus der Kombination toller Linien

Für mehr Infos (Bilder, Stammbaum, usw) einfach auf den jeweiligen Bottom klicken:

Der A-Auszug

am 07.02.2020 war es soweit, die ersten Koffer wurden gepackt und meine beiden Schätze Adonis und Akari durften in ihre neuen, liebevollen Familien ziehen.
Auch Azuki hat die perfekten Besitzer gefunden, durfte aber noch zwei Wochen länger bei uns verweilen, bis es auch hier, vergangenen Samstag Abschied nehmen hieß.
Auch wenn dies immer traurig ist, bin ich voller Freude, für meinen ersten Wurf so tolle neue Besitzer gefunden zu haben. Ich bin mir sicher, dass sie es gut haben werden und meine Kleinen ihren Menschen dieses Glück ins Leben bringen, welches ich auch durch meine Weggefährten und dieser Rasse erfahren durfte.

Happy New Year! 

"Wo viel Licht ist, ist starker Schatten"

( Johann Wolfgang von Goethe) 

Leider gibt es als Züchter neben den überwältigenden Freuden, welche einem das Herz vor Glück überquellen lässt, auch schmerzhafte Schattenseiten und negative Erfahrungen die man sammelt. 
Zu meinem großen Bedauern musste ich schon jetzt, bei meinem ersten Wurf eine dieser dunklen Möglichkeiten erleben. 

>Nun sind ein paar Tage vergangen seitdem wir den Kampf verloren haben meine kleine Amira.
Es tut mir so Leid, dass ich dich nicht aufwachsen sehen durfte.<

Nach, zum Glück wenigen dunklen Tagen des verzweifelten Versuchs bei Tierärzten herauszufinden weshalb die kleine plötzlich nicht mehr trank und wie man ihr helfen könnte, wurde erst zu spät erkannt, dass sie eine Lungenentzündung hatte und es nicht "nur" etwas Flüssigkeit in der Lunge war. 
Weder Antibiotika noch andere Medikamente halfen ihr, letztendlich verließ mein kleines, starkes Mädchen diese Welt, als sie in der Tierklinik war, wo sie über Nacht noch eine Infusion bekommen hatte...Erst am nächsten Morgen konnte man mir sagen, dass sie doch eine Lungenentzündung hatte. 

Auf Wiedersehen du kleine sanfte Seele..

Unser A-Wurf 

Es heißt Daumen und Pfoten drücken!!
Anfang Dezember erwarten wir unseren A-Wurf